Zur Übersicht

News

Deutschland sieht rot!

10.03.2016

Deutschland sieht rot!

Neues Label enttarnt Energiefresser
im Keller

Seit dem 1. Januar werden bestehende Öl- und Gasheizungen mit einem Energieeffizienz-Label versehen. Damit ist man nun den Energiefressern auf der Spur. Die Effizienzklassen reichen zunächst von A++ bis G; ab 2019 von A+++ bis D. Sobald der Kessel mit C, D oder schlechter gekennzeichnet ist, sollten Verbraucher dringend einen Kesseltausch in Betracht ziehen. Über 70 % der alten Heizungen sind ineffizient und werden sich damit im roten Bereich der Bewertungsskala wiederfinden.

Da fast 90 % der Energie im Haushalt für Wärme und Warmwasser verbraucht wird, liegt hier das größte Einsparpotential. Mit dem Umstieg auf eine neue Pelletheizung können nicht nur bis zu 40 % der Energie, sondern jährlich auch 8,5 t CO2 gespart werden.
In diesem Jahr ist die Kennzeichnung durch den Fachhandwerker noch freiwillig. Ab 2017 sind Schornsteinfeger dazu gesetzlich verpflichtet. Die Einstufung der Kessel erfolgt auf Basis der Herstellerangaben. Messungen sind nicht erforderlich. Eine Maßnahme, die den Sanierungsstau lösen soll und die im Hinblick auf die Energiewende dringend erforderlich ist.

Neubau

Komfortabel und kostengünstig
heizen mit Holzpellets

Modernisierung

Altbewährte Substanz,
modernes Heizsystem

Großobjekte & Gewerbe

Mit Pellets die Umwelt und
das Budget schonen

Installateure, Planer & Architekten

Wir unterstützen Sie gerne bei
der Planung von Pelletheizsystemen

GALERIE ÖFFNEN