Zur Übersicht

Pressemitteilung

Martin Sailer zu Besuch bei ÖkoFEN

06.11.2017

Martin Sailer zu Besuch bei ÖkoFEN

Der Landrat informierte sich über die Weltneuheit der stromerzeugenden Pelletheizung


Am vergangenen Freitag, den 3. November 2017, besuchte Martin Sailer, Landrat des Landkreises Augsburg, zusammen mit Mickhausens Bürgermeister Hans Biechele und Martina Baur, Wirtschaftsförderin des Landratsamtes Augsburg, die ÖkoFEN Deutschlandzentrale in Mickhausen. Sie informierten sich bei ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, über das zukunftssichere Heizen mit Erneuerbaren Energien und das neueste, innovative Konzept des Pelletheizungs-Herstellers: Das stromautarke Haus.


Die stromerzeugende Pelletheizung Pellematic Condens_e, die auch erst nachträglich mit dem Stirlingmotor ausgerüstet werden kann, ist dabei das zentrale Herzstück dieses Energieautarkie-Programms und bietet alle Vorteile einer modernen umweltfreundlichen Pelletheizung. Das Konzept ist dabei so einfach wie genial. Eine unabhängige Stromversorgung ist alleine mit einer Photovoltaikanlage und auch mit einem Batteriespeicher nicht möglich. „Erst die Kombination der Komponenten mit einer stromerzeugenden Pelletheizung bieten bei der Erzeugung von Strom und Wärme eine hundertprozentige Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern", erklärte Beate Schmidt-Menig von der ÖkoFEN Geschäftsleitung ihren interessierten Besuchern diese Innovation.
Der Stirlingmotor produziert, während die Heizung läuft, den Strom, den ein Einfamilienhaus verbraucht. Im Sommer könnte auf die Heizung verzichtet werden und der Strombedarf beispielsweise über die PV-Anlage gedeckt werden. So kauft der Verbraucher nur einmal im Frühjahr seine Pellets und bezahlt dann das gesamte Jahr keine Strom- bzw. Energiekosten mehr.

Der Brennwertkessel Pellematic Condens_e benötigt nur 0,5 m² Stellfläche und ist in jedem Wärmeverteilsystem einsetzbar. Darüber hinaus punktet er mit seinem deutlich höheren Wirkungsgrad, als bei herkömmlichen Heizwertgeräten. Dieser kommt dadurch zustande, dass die Brennwerttechnik die Abwärme, die ansonsten ungenutzt durch den Schornstein entweicht, zusätzlich nutzt. So erreicht die Pellematic Condens einen Wirkungsgrad von bis zu 107 Prozent und ist damit eine der effizientesten Pelletheizungen weltweit – und das bei äußerst geringen Emissionen, die deutlich unter den gesetzlich definierten Grenzwerten liegen.

Landrat Martin Sailer zeigte sich beeindruckt und sagte Unterstützung bei der Gestaltung der politischen Rahmenbedingungen, wie z.B. der Gestaltung entsprechender Förderprogramme aber auch bei digitalen Infrastrukturmaßnahmen zu. "Man kann nur Erfolg haben, wenn man innovativ bleibt und sich stetig weiterentwickelt. Das sieht man bei ÖkoFEN. Ich freue mich, ein solch fortschrittliches Unternehmen im Augsburger Land zu wissen", so der Landrat. Zukunftsorientierte Unternehmen wie ÖkoFEN könnten nur Innovationen voranbringen, wenn auch die Infrastruktur für Mobilfunk und Internetverbindung beispielsweise am Unternehmensstandort dem Innovationscharakter gerecht werde, erläuterte Beate Schmidt-Menig abschließend und bedankte sich bei Landrat Sailer und seinen Begleitern für das Interesse und ihr Engagement in Sachen Umwelt und Innovationen.

Mehr zur Pellematic Condens_e
Mehr zum stromautarken Haus



Für weitere Informationen oder Presseanfragen wenden Sie sich gerne an:


Beate Schmidt-Menig

ÖkoFEN Heiztechnik GmbH

Geschäftsleitung Marketing & Vertrieb

Tel. +49 (0) 8204 / 29 80-0

e-Mail: marketing@oekofen.de

 

ÖkoFEN Pressestelle

Sage & Schreibe Public Relations GmbH

Stephan Hanken

Thierschstraße 5

80538 München

Tel. +49 (0) 89 / 23 888-980

www.sage-schreibe.de

Neubau

Komfortabel und kostengünstig
heizen mit Holzpellets

Modernisierung

Altbewährte Substanz,
modernes Heizsystem

Großobjekte & Gewerbe

Mit Pellets die Umwelt und
das Budget schonen

Installateure, Planer & Architekten

Wir unterstützen Sie gerne bei
der Planung von Pelletheizsystemen

GALERIE ÖFFNEN